Tarifvertrag fahrdienstleiter db netz ag

Darüber hinaus gibt es Beratungsleistungen von Betriebswohlfahrtsverbänden (BSW und Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine) und Sozialversicherungsgesellschaften, die der DB-Gruppe angeschlossen sind – Eisenbahnkrankenkasse , Unfallversicherung für Bundes- und Bahnpersonal (Unfallversicherung Bund und Bahn) und Deutsche Rentenkasse (Knappschaft-Bahn-See; KBS). Die DB Netz AG ist Bahninfrastrukturmanager der Deutschen Bahn AG und das größte, leistungsstärkste Schieneninfrastrukturunternehmen Europas. Die DB Netz AG ist für das rund 33.500 Kilometer lange Schienennetz einschließlich aller betriebsnotwendigen Anlagen verantwortlich. Das deutsche Schienennetz ist dreimal so lang wie das deutsche Autobahnnetz”und umfasst fast 2.800 Stellwerke, mehr als 25.100 Brücken und über 66.500 Weichen und Kreuzungen. Neben fairer und leistungsgerechter Bezahlung bietet die DB Group auch eine breite Palette an sozialen und Nebenleistungen. Die fünf großen Sozialpartner BSW, Bahn-Betriebskrankenkasse, Verband Deutscher Eisenbahner Sportvereine, DEVK-Versicherungen und Sparda-Banken bieten unseren Mitarbeitern Leistungspakete an. In Zusammenarbeit mit BSW und awo lifebalance bietet die DB Group ihren Mitarbeitern verschiedene Möglichkeiten der Kinderbetreuung. Bis zu 90 Betreuungsplätze stehen in der DB-eigenen Einrichtung Bahnbini in Frankfurt am Main zur Verfügung und 192 Plätze stehen in Kinderbetreuungseinrichtungen zur Verfügung, die nicht im Besitz der DB Group sind. Während der Sommerferien können die Mitarbeiterkinder an verschiedenen DB-Standorten am DB RasselBAHNde-Programm teilnehmen. Unterstützung erhalten eltern auch von der awo lifebalance bei der Suche nach Betreuungsmöglichkeiten, Notfall- und Ferienbetreuung sowie bei der Vermittlung von Au-pairs und Tagespflegepersonal. Durch die awo lifebalance bieten wir unseren Mitarbeitern auch eine umfassende Unterstützung bei der Pflege von Angehörigen. Die sieben Einsatzzentralen der DB Netz AG und eine Netzleitstelle sorgen für einen reibungslosen Betrieb der Bahn in Deutschland an 365 Tagen im Jahr.

Zu den Kernaufgaben gehören auch die Erstellung von Fahrplänen in enger Partnerschaft mit den Kunden, die Verwaltung von Betrieb und Bau sowie die Bereitstellung von Wartungsdienstleistungen. Durchschnittlich 40.000 Züge nutzen täglich die Infrastruktur der DB Netz AG – das sind rund eine Milliarde Zugkilometer pro Jahr. Bahnprodukte sind für die DB Netz AG die wichtigste Einnahmequelle. Die Gleiszugangsentgelte werden in einem transparenten, von der Bundesnetzagentur geregelten Preissystem für die Trassenregelung festgelegt. Die Arbeitsbedingungen der Mitarbeiter des DB-Konzerns orientieren sich neben länderspezifischen Regelungen vor allem an Tarifverträgen, die mit den Gewerkschaften in den jeweiligen Ländern abgeschlossen wurden.

Posted in Uncategorized